Beiträge von Mariaa

    Coool!! Bin dabei!

    Hallo Hashim-Otto,


    cooler Name:D


    Erstmal herzlich Willkommen hier im Forum!!

    Mit Hashimoto kann ich nicht dienen, allerdings mit Basedow, ebenfalls eine autoimmune Schilddrüsenerkrankung... das gleiche in Grün sozusagen, mit dem Unterschied, dass ich eine Überfunktion habe, Du eine Unterfunktion.


    Vielleicht schaust Du mal in der Suchmaschine, über Hashimoto gibt es unzählige Informationsseiten, da es relativ häufig ist.

    Über die Ursachen weiß man wenig, Hashimoto kann durch längerfristige erhöhte Jodaufnahme entstehen, meistens ist es das aber nicht. Man weiß von einer erblichen "Anfälligkeit" für Autoimmunerkrankungen, Auslöser können Stress sein. Manchmal kann man es aber auch auf gar nichts zurück führen.

    Heilbar ist Hashimoto nicht, bei "meinem" Basedow gibt es manchmal Spontanheilungen... hab ich zumindest gelesen, mir ist allerdings keine bekannt.8) Hashimoto ist aber relativ gut behandelbar.


    Das größte Problem meines Erachtens ist, einen Arzt zu finden, der tatsächlich Ahnung hat und es nicht nur behauptet. Ich empfehle einen guten Endokrinologen!


    Falls Du noch Fragen hast... gern!


    Viele Grüße

    Schon etwas älter:


    Die Aussage ist ein Skandal! Teilhabe ist kein Lohn, sondern ein Grundrecht!

    Wie bitte? Das ist doch kein Einzelfall, hier werden Kinder und Lehrer auch alle als K2 eingestuft um sich um die Quarantäne herumzuschmuseln. Der angebliche "spezifischen Fall" ist System!

    Aber klar, wenn man nicht plausibel antworten kann, weiß lieber keiner was von irgendwas:warten


    :klatsch:klatsch:klatsch

    Wahnsinn!

    Ich freue mich riesig für Euch, Inge:happyday

    Zitat


    Mit dem Zentrum geht die Hochschule neue Wege in der Inklusion: Hier werden Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam lehren und forschen. Das Neue dabei: An dem Zentrum werden ab November 2020 Menschen sozialversicherungspflichtig beschäftigt, die als kognitiv beeinträchtigt gelten und vorab eine dreijährige Vollzeit-Qualifizierung zu Bildungsfachkräften absolviert haben.

    Zitat

    Wir binden Menschen, die als kognitiv beeinträchtigt gelten, unmittelbar in den Diskurs ein – und zwar in Forschung, Lehre und Transfer.


    Neue Wege in der Inklusion: PH Heidelberg eröffnet Annelie-Wellensiek- Zentrum für Inklusive Bildung


    :suess

    Hallo Tuc:welcome-s


    zum Kindergeld kann ich leider nichts sinnvolles beitragen, aber ich frage mich, ob hier nicht eher (oder zusätzlich?) Pflegegeld

    in Frage kommt. Das hört sich doch sehr danach an, dass die Selbstständigkeit Deiner Tochter deutlich beeinträchtigt ist

    und hier ein Anspruch bestehen könnte.


    Hast Du das abgeklärt?


    Viele Grüße

    Ja, richtig! Zum Beispiel wären Näh- , Bastelkurse oder sonstiges möglich. Und wenn auch "nur" Kulturaustausch!


    Die Lehrer können von Zuhause aus flexibel arbeiten und wenn man sich den "Lohn" in manchen Ländern anschaut, könnte das rentabler sein, als 10Std. Am Tag/7 Tage die Woche in einer Fabrik zu schuften.

    Internet ist oft auch in ärmeren Ländern verfügbar, wenn auch nicht überall.

    Es gibt ja sogar Übersetzungsprogramme, vielleicht sind sie sogar schon integriert!?


    Stell Dir mal einen Kochkurs in Thailand in Echtzeit vor, vorher werden die Zutaten besorgt und dann kocht man gemeinsam in der eigenen Küche 😍

    Total, auch das Kennenlernen von unterschiedlichen Kulturen, die Vorstellung, mit jemandem aus Afrika, Kanada oder China gerade zu sprechen ist wirklich faszinierend. Auch für Erwachsene, für die diese Plattform ja eigentlich gedacht ist, haben ja unendlich viele Gesprächsthemen. So lernt man die Sprache, wie es sein soll... ganz natürlich beim Sprechen!


    Wir werden auf jeden Fall weiter machen, vielleicht mal einen anderen Lehrer kennen lernen und wenn Tochter in französisch etwas weiter ist, auch das ausprobieren.


    PS: Ich hatte die ganze Zeit schon an eine Sprachreise gedacht oder so ein Feriencamp, das war ja mit Corona hinfällig.

    Diese Möglichkeit finde ich aber mindestens genauso gut, weil es langfristig und regelmäßig ist. Bei einer Sprachreise bekommt man sicher einen Schub und lernt viel, aber wenn man es dann nicht anwendet...

    Auch interessant ist, die Lehrerin kommt aus Kamerun. Kamerun hat nur eine Stunde Zeitverschiebung, was uns nicht ganz unwichtig ist wegen der Flexibilität. Sie spricht fliessend englisch, als Muttersprache. Ihre Kinder scheinen immer im Hintergrund zu spielen.... was für eine tolle Möglichkeit, sich etwas dazu zu verdienen. Egal wo auf der Welt, von Zuhause aus.

    Guten Morgen Ella,


    anscheinend toll! Tochter liebt es und ich finde es schier unglaublich, dass die beiden sich ohne ein Wort deutsch eine Stunde lang miteinander beschäftigen!:schock Tochter ist ja erst in der 6. Klasse und hat somit erst ein Jahr englisch hinter sich.


    Sie hat sogar Hausaufgaben bekommen, auf irgendeiner anderen Plattform (haben sie auch alles zusammen gemacht)!


    Ich bin nicht mehr dabei und wurde diesmal auch nicht zur Hilfe gerufen!:sommer

    Also, ich bin immer noch begeistert. Die Lehrer sind natürlich ganz frei in der Unterrichtsgestaltung, aber die Plattform hat auch Kurse, die der Schüler auswählen und dann gemeinsam mit dem Lehrer bearbeiten kann. Das sind relativ viele pro Sprachniveau.

    Für Kinder gibt es extra Kurse mit ihren Themen, wie Haustiere oder Schule.... toll!


    Man sieht genau den Fortschritt, sowohl von den Kursen, dort werden die einzelnen Units abgehakt und angezeigt wieviel Prozent bereits erledigt sind. Als auch Gesamtfortschritt. Man kann sich ein Lernziel setzen, z.B. Sprachniveau B1, einen Einstufungstest machen und dann bekommt man die Info, wieviele Stunden dafür empfohlen sind und es wird der Leistungsfortschritt angezeigt.


    Gezahlt werden die Stunden per Paypal oder Kreditkarte, nach der ersten Probestunde kauft man Pakete 6 Std, 12 Std, 20 Std und erhält je nach Paket noch Rabatt.


    Nachher hat Tochter die zweite Stunde, ich bin gespannt.


    Probiert es aus! :jaja

    Hallo Ihr Lieben


    begeistert möchte ich Euch vonPreplay: Learn languages with expert online tutors. Book your lesson today! berichten, eine weltweite Plattform für Unterricht. Es gibt eigentlich alle Sprachen und auch viele andere Dinge, wie Mathematik oder Programmiersprachen. Das Prinzip ist die Vermittlung von Lehrern für 1:1 Unterricht. Die Preise bestimmt jeder Lehrer selber,. Je nach Ausbildungsstand oder auch Herunftsland, sind die Kosten für deutsche Verhältnisse oft sehr günstig.


    Tochter hat heute eine Probestunde bei einer Englischlehrerin gehabt und ist sehr begeistert.

    Sie spricht kein deutsch (es gibt aber auch viele, die deutsch sprechen) und ich konnte mir nicht vorstellen, dass es funktioniert... tut es aber scheinbar doch^^


    Eine unglaublich tolle Möglichkeit eine Sprache zu erlernen oder auch begleitend zur Schule!


    Gerne berichte ich mehr!


    :respect


    Toll finde ich seine Antwort weiter unten, was er unter Schlafstörungen bei Babies versteht


    ^^