Sirup kochen

Letztes Jahr hab ich das erste Mal probiert selber Sirup für mich zu kochen.

Der Grund war, dass ich gerne Eistee im Sommer getrunken habe, aber immer frischen Eistee zu kochen ist sehr aufwendig ist.

Deswegen hab ich angefangen mir Sirup zu kochen. Hält dann für ca. 1 Woche bei mir. ;) Je nachdem wie viel Sirup ich koche und wie viel ich trinke.


Da die liebe Sonja gerade bei mir ist, hab ich wieder Sirup gekocht.

Dieses Mal gab es Eisteesirup und Minze-Zitrone Sirup. Ist leider nicht ganz so viel geworden wie ich erst gedacht hatte.


Das ist das Ergebnis von unserer Sirupkocherei. Bin ganz zufrieden damit. Vor allem, weil ich beim Minze-Zitrone Sirup noch am experimentieren bin. Ein endgültiges Rezept für mich hab ich noch nicht.


Am Wochenende wollen wir dann nochmal Sirup kochen. Damit Sonja auch was mitnehmen kann und weil ich der anderen Freundin auch ein Fläschchen Sirup geben möchte.

Außerdem möchte ich noch Himbeer-Basilikum Sirup ausprobieren. :D

Mal schauen, wie viel Sirup wir dann schaffen. Hab auf jeden Fall heute noch ein paar neue Flaschen gekauft.


Und wenn ich bald mal ganz mutig bin (und der Sirup leer ist), möchte ich dringend versuchen den neuen Sirup mit Traubenzucker zu machen. Wegen der Fructose Intoleranz. Mal schauen, ob das funtkioniert.



LG Trixi

Kommentare 5