Fernsehtipp: Für dumm erklärt - Nenads zweite Chance

  • Fernsehtipp: 20.10.2016 um 22.40 Uhr/ WDR


    Für dumm erklärt - Nenads zweite Chance
    http://www1.wdr.de/fernsehen/m…er-dumm-erklaert-100.html


    Erstmalig will ein ehemaliger Förderschüler das Land NRW verklagen, weil er falsch diagnostiziert wurde.


    Ich bleibe allerdings am Wort "dumm" hängen. :kopfkratz
    Hier wird eine geistige Behinderung scheinbar mit "dumm" gleichgesetzt.

  • Ich hab mir gerade die Sendung angeschaut... Das Nenat kein Einzelfall ist, ist mir klar.
    Aber ich hoffe wirklich sehr, das es nicht zu viele Fälle wie Nenat gibt.
    Es ist für mich erschreckend zu sehen, wie dumm manche Menschen sind, die scheinbar nicht mal auf die Idee kommen das man nicht jeden Test bei jedem beliebigen Menschen anwenden kann. Für mich wäre es völlig logisch das ein Kind das die Sprache nicht beherrscht keinen solchen Test machen kann. Warum ist das eigentlich diesen ach so schlauen und studierten Menschen oft nicht klar?
    Nicht das ich jetzt verallgemeinern möchte. Aber dieses Problem tritt ja häufiger in verschiedenen Situationen auf!

  • Trixi, mein Sohn hat damals im Kindesalter SÄMTLICHE Tests verweigert, daher wurde sein IQ GESCHÄTZT. Der geschätzte Wert lag im GB-Bereich und somit wurden ihm viele Therapien verweigert.
    Tja, ich möchte nicht wissen, wie viele Kinder falsch eingeschätzt werden aufgrund einer Verweigerung, oder weil sie einfach einen schlechten Tag haben, oder weil sie in fremder Umgebung keine volle Leistung zeigen können.


    Die Fachleute/ Tester scheinen im Studium das "Hellsehen" zu erlernen. :icon_rolleyes

  • Wie gesagt... Mir ist bewusst das es solche Fälle gibt.
    Mir ist es nur überhaupt nicht verständlich warum Menschen die doch angeblich so intelligent sind (wer mit einer geistigen Behinderung könnte schon mit jemand anderen einen IQ-Test machen und den auswerten?) sich ständig soooo dumm verhalten?!


    Bei mir war es nicht weiter tragisch... Ich hab mich in einer Psychiatrie nur mal sehr geärgert und war echt frustriert. Ich hatte gesagt das ich Konzentrationsprobleme habe... Es wurde ein Konzentrationstest gemacht mit dem Ergebnis, das ich eine überdurchschnittliche Konzentration habe.
    Was absolut niemand bedacht hatte (und ich hatte auch keine Lust mich noch weiter erklären zu müssen und wollte sowieso nur noch entlassen werden), war das die Testsituation absolut gar nicht in irgendeinen Alltag oder sonst wie übertragen werden kann. Schön zu wissen, das ich in einer 1:1 Situation in einem recht reizarmen Raum eine überdurchschnittliche Konzentration habe. Aber wann und wo herrschen denn bitte solche Bedingungen. *seufz*


    Ich versuche schon lange gewisse Dinge zu verstehen. Aber das geht mir nicht in den Kopf rein.


    Ella, es tut mir wirklich leid das ihr dadurch solche Probleme bekommen habt. Das finde ich mehr als grausam!

  • mittendrin e.V.
    9. November um 05:14 ·
    Mittwoch 14.11.
    Der neue Film über den Fall des Nenad M. als WDR-Die Story. Über das Gerichtsverfahren gegen das Land NRW wegen falscher Beschulung auf der Schule für "geistig Behinderte" und über die Frage, ob Nenad ein Einzelfall ist, oder sehr viel mehr Kinder und Jugendliche mit Fehldiagnosen auf Sonderschulen feststecken.
    https://www.facebook.com/mitte…091672807563349?__tn__=-R



    https://www.facebook.com/mitte…091672807563349?__tn__=-R

    Ein Schüler verklagt den Staat - Nenad und das Recht auf Bildung
    Die Story | 14. November 2018, 22.10 - 22.55 Uhr | WDR Fernsehen

    https://www1.wdr.de/fernsehen/…rklagt-den-staat-100.html

  • 14.11.2018, 21:00 Uhr


    Die Story


    Einmal Förderschule, immer Förderschule


    18 Min.


    Auf Förderschulen soll regelmäßig überprüft werden, ob die Schüler dort richtig aufgehoben sind. Wie genau hingeschaut wird, hängt aber oft vom Einsatz der Eltern ab. Und so bleiben Kinder auf der Förderschule, obwohl sie dort gar nicht mehr hingehören. Eine Ungerechtigkeit oft mit Folgen für das ganze Leben - die Kontrovers Story zur ARD-Themenwoche Gerechtigkeit....


    https://www.br.de/mediathek/vi…:5bec961f0196640018306c93

  • Was mich jetzt grade auch aufregt, ist die Formulierung „für dumm erklärt“ als Synonym für „geistige Behinderung zugeschrieben“. Wer geistig behindert ist, ist nicht dumm. „dumm“ ist ein massiv abwertendes Wort, eine Beleidigung.

    Da hat es der Redaktion des WDR definitiv an Feingefühl gefehlt.

    Enscha - mit Hans im Glück (frühkindlicher Autismus, und Pubertät)
    "Jedes Ding hat drei Seiten, eine positive, eine negative, und eine komische."