Dürfen Eltern mit Behinderungen Pflegeeltern werden? Artikel

  • Interessanter Artikel von Wheelymum:
    Dürfen Eltern mit Behinderungen Pflegeeltern werden?
    Ich bekam eine Mail, die mich sehr schockierte. Eine Familie (die Frau hat eine Sprach – und Körperbehinderung) hatte einen Termin beim Jugendamt um sich über eine Pflegschaft zu informieren. Leider endete dies alles andere als gut. Denn bereits beim ersten Gespräch, wurde von Seiten der Mitarbeiterin es JA herausgestellt, dass dies nicht möglich sei.
    http://wheelymum.com/duerfen-e…ngen-pflegeeltern-werden/

  • Zitat

    Aber kann ich dies an der Menge der Bezugsperson festmachen? Wie ist es dann mit Krippe, Kindergarten oder Schule. Auch hier werden die Kinder aus ihrem Umfeld genommen und müssen neues Vertrauen aufbauen.


    Dieses Zitat aus dem Artikel fasst eigentlich schon alles zusammen...
    Es ist total lächerlich, zu behaupten das ein Pflegekind nur 2 Bezugspersonen haben darf / kann. Vor allem wenn man bedenkt, das es bei einer Pflegefamilie ja nicht nur Mama + Papa gibt. Da gibt´s dann noch Oma und Opa, manchmal noch andere Geschwister usw.
    Und da reden wir jetzt nur von den familiären Bezugspersonen. Nicht zu vergessen was eben im Artikel angesprochen wurde. Kindergarten und Schule usw...


    Ehrlich gesagt könnte ich mir sogar vorstellen, dass gerade Eltern mit Behinderung für Pflegekinder mit ähnlicher Behinderung die besseren Eltern sein könnten. Einfach weil sie selber gut wissen wie es ist...